Samstag, 21. Januar 2017

So bewahre ich meine Hüte auf


Wie habe ich bloß die letzten Tage überstanden? Wir waren seit Dienstagnachmittag von der Welt abgeschnitten ;-) . Ja, genauso fühlte es sich an.  Es kam keine Internetverbindung zustande! Es war im Grunde schon vorher zu befürchten, weil wir nämlich den Anbieter gewechselt haben. Warum sollte so ein Vorgang auch glatt über die Bühne gehen? Eure Kommentare gab ich mit dem Smartphone frei. Mit dem Smartphone surfe ich nicht regelmäßig im Internet, außer ich bin unterwegs und benötige eine wichtige Information. Klar, WhatsApp verwende ich natürlich auch. Gerade mit meinen Freundinnen bringt dieser schnelle Austausch über WhatsApp wirklich Spaß. Aber fürs Kommentieren bzw. Beiträge schreiben ist mir das Smartphone zu klein. Dafür brauche ich schon mein Laptop und natürlich einen Internetzugang. Seit gestern Nachmittag sind wir zum Glück wieder online. Puh, das Wochenende ist gerettet!

Aufgrund meines Beitrages Hut ab: Senfgelben Hut bei TK Maxx geschnäppt zeigten sich Ines und Sara interessiert, wie ich meine Hüte aufbewahre. Meine Hüte hebe ich gestapelt im Kleiderschrank auf. Eine raumsparende Lösung habe ich leider nicht parat. Die Hüte beanspruchen doch eine Menge Platz. Um manche Hüte habe ich einen Kranz aus Schaumstoff gelegt, damit sie nicht alle eng auf eng liegen. Die Schaumstoff-Kränze wurden bei einigen Onlinebestellungen mitgeliefert. 



© Fotografin Sybill Schneider - Bild der Frau

Beim Bild der Frau Fotoshooting setzte ich mich vor meinen Kleiderschrank. Ganz rechts im dritten oberen Fach seht Ihr meine gestapelten Hüte. Inzwischen habe ich wieder ein wenig umgeräumt, so dass zwei Fächer mit Hüten befüllt sind. Euch fallen beim genaueren Hinsehen bestimmt auch meine Ordnungsboxen ins Auge. Unter anderem bewahre ich hier meine Caps, Ballon- und Schiffermützen auf. 



Kommentare:

  1. Ein ordentlicher Schrank, liebe Ari :-)
    Und eine tolle Idee die Hüte und Mützen aufzubewahren.
    Zum Glück hast du jetzt wieder Internet.
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es, wenn in meinem Schrank alles ordentlich sortiert ist und ich somit die Übersicht bewahre :-). Wie schön, dass Dir die Idee, wie ich meine Hüte und Mützen aufbewahre, gefällt.
      LG
      Ari

      Löschen
  2. Was für ein gut organisierter Kleiderschrank, Ari! Respekt!
    Bei so vielen Hüten bräuchtest Du einen eigenen Schrank dafür. So sind sie übersichtlich und gut verwahrt. Meine wenigen hängen im Flur, auch als Deko, was ihnen nicht wirklich gut bekommt.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-). Ich habe Freude daran, alles so ordentlich und übersichtlich einzusortieren. Bislang komme ich mit zwei Hutfächern und den Ordnungsboxen zum Glück noch ganz gut klar. Mal sehen, wie es wird, wenn ich mir noch mehr Hüte zulege ;-). Wenn sie als Deko hängen würden, hätte ich auch Bedenken, dass sie einstauben, bzw. das ständige Entstauben würde mir nicht so viel Freude bereiten ;-).
      LG
      Ari

      Löschen
  3. Der ist ja toll eingeräumt....puh...ich glaube, ich sollte meinen Schrank mal wieder neu sortieren...
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich mir schon regelmäßig neue Kleidungsstücke zulege, muss der Schrank auch übersichtlich bleiben ;-). Das ordentliche Einsortieren bringt mir seit ein paar Jahren wirklich Spaß. Früher gab es aber auch ganz andere Zeiten bei mir ;-). Da fiel mir nicht leicht, alles so ordentlich einzuräumen. Aber seit einigen Jahren klappt das prima :-).
      LG
      Ari

      Löschen
  4. Danke fürs fotografische beantworten meiner Frage. Eine gute Idee, sie nach Größen zu stapeln, bei Deinen geht das offenbar gut.

    Meine liegen übrigens in Hutschachteln (die nur selten und eher zu Anlässen zu tragenden) und hängen auf der Jackenstange im Garderobenbereich. Die hat für 5 Hüte Halterungen an der oberen Kante. Da sie dunkel und staubarm steht, geht das ganz gut. Da stecke ich dann auch mal 2 übereinander. Da hängen die Alltagshüte fürs ganze Jahr. Mützen liegen in einem Sidebord bei den Handschuhen in Haustürnähe im Esszimmer.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fotografische Beantworten habe ich gerne gemacht :-). Ja, die meisten meiner Hüte haben die gleiche Größe und Passform. Daher kann ich sie gut übereinander stapeln. Ich lege sie aber auch ganz vorsichtig aufeinander und drücke sie nicht weiter runter. Schließlich möchte ich die unteren Hüte nicht verformen ;-). Dass Du besonders edle Hüte in Hutschachteln aufbewahrst, kann ich gut nachvollziehen. Wie gut, dass die Garderobe staubarm steht. Ein Einstauben der Hüte würde mich ansonsten schon stören. Die Mützen im Sideboard aufzubewahren, finde ich auch recht praktisch.
      LG
      Ari

      Löschen
  5. Das sieht alles sehr gut sortiert aus liebe Ari. Ich habe nicht so viele Hüte und Mützen. Wie gut, dass der Internetanschluss wieder funktioniert.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es einfach, wenn meine Kleidung und Accessoires gut sortiert sind :-). Oh ja, ich bin so froh, dass der Internetanschluss wieder funktioniert.
      LG
      Ari

      Löschen
  6. Oh, da kann ich Dir sehr gut nachfühlen, liebe Ari - seltsam, daß man früher mal ohne Internet auskam! ;-) Heute gehts mir schon mit dem Smartphone so. Mein derzeitiger Anbieter sagt um diese Zeit immer das Limit ist erreicht. Wirklich dumm! Und da fühle ich mich fast genauso. ;-)
    Ich surfe damit zwar auch nicht regelmäßig im Internet, das ist mir zu anstrengend, auch für die Augen! Aber seit ich diese Rückenprobleme hatte, mußte ich PC-mäßig etwas kürzer treten. Dadurch habe ich mich mehr auf Instagram konzentriert. Das war auch mal ganz nett.
    Einige verwenden sicher ein Tablet für Instagram, das stelle ich mir komfortabler vor. Meins geht leider in der Form nicht, da es ein Windows-Tablet ist.
    Auf dem Handy ist das Tippen wirklich sehr lästig, wenn man viel schreibt. Ich schreibe dann manchmal am PC vor und schicke mir die Nachricht auf Telegram (statt WhatsApp!) und diese kopiere ich dann am Handy und füge sie in Insta ein - etwas umständlich ;-) aber schneller.

    Aber jetzt zu Deinen Hüten - klar, das habe ich doch auch schon gemacht! Irgendwann kaufte ich mir dann aber 2 Hutschachteln, weil ich das Gefühl hatte, im Kleiderschrank verstauben die Hüte. Diese I*ea-Kleiderschränke sind leider nicht sehr dicht! Aber früher - in einem anderen Haus - als ich noch einen anderen Kleiderschrank besaß, hat das so prima funktioniert.

    Witzig, ich hätte jetzt tatsächlich gedacht, dass Du über diverse Hutschachteln verfügst. ;-) :-)
    Dein Schrank ist wirklich sehr ordentlich und aufgeräumt. Bei mir sieht es zwar nicht unordentlich aber doch nicht so gleichmäßig aus! Mein Mann ist, was das betrifft, viel sorgfältiger als ich. ;-) :-)

    Danke auch für Deine lieben Zeilen in meinem Blog, über die ich mich sehr gefreut habe!

    Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Früher wusste man ja noch nicht, wie prima das (unbekannte) Internet ist ;-). Wenn ich die Zeit vor dem PC gut dosiere, tut sie mir wirklich gut. Ich habe Freude daran, ganz enspannt mit einem Kaffee oder Tee vor dem PC zu sitzen. Dabei kann ich prima abschalten. Auch der Verfassen neuer Beiträge ist für mich sehr entspannend. Ich schreibe auf dem Smartphone nur das Nötigste. Das ständige Vertippen nervt manchmal schon. Gerade, wenn man in Eile ist, kommen Wörter zustande, die man nie eingeben wollte ;-). Wahrscheinlich schreibe ich nicht häufig genug mit dem Smartphone. Sonst wäre ich wohl schon viel geübter.
      Den gut sortierten Kleiderschrank gibt es bei mir auch erst seit ein paar Jahren. Früher lag es mir nicht, alles so übersichtlich und ordentlich einzusortieren. Irgendwann hat es dann auf einmal funktioniert ;-). Und seither bringt es mir sogar viel Freude, wenn ich alles so ordentlich einsortiere :-).
      LG
      Ari

      Löschen
    2. Danke, für Deine Antwort, liebe Ari!
      Nach nochmaligem Anschauen weiß ich auch, warum ich es so nicht hinbekomme. Es ist nicht unordentlich in meinem Kleiderschrank, aber doch sehr dicht gedrängt aufgrund des mangelnden Platzes. Hier sehe ich z.B. keine Hosen bei Dir und das ist sicher nicht Deine gesamte Kleidung, die im geöffneten Schrankteil liegt?
      Bei mir sind Winter- wie Sommersachen im Schrank, woanders kann ich sie nicht unterbringen. Meine Winterjacken muß ich sogar ständig in der Diele hängen lassen, im Kleiderschrank hätte ich keinerlei Platz dafür. Auch sind oben bei mir so viele Fächer nicht. Was ich außerdem lästig finde, ist das Hochsteigen auf einer Leiter. Ich habe alles gern sehr schnell griffbereit, Pullover habe ich nur wenige im Fach liegen. Diese Fächer sind aber separat in einem Schrankteil, in dem sich auch die Unterwäsche und Nachtwäsche befindet. Ansonsten hänge ich auch Pullover und Shirts, T-Shirts auf Bügel, da ich schhließlich nur sehr wenige Blusen besitze, denn ich bügele ungern. Aber bei Dir sehe ich Schuhe im Kleiderschrank. Das ginge bei uns weniger gut, da ich sie nicht sogleich immer reinigen kann und man fängt sich draußen doch immer was ein. Wenn es nur Schuhe für einen Ball o.ä. wären, wäre das nicht so problematisch. Und so habe ich sämtliche Schuhe in einem Regal in der Diele untergebracht, wenige Schuhe stehen "lose" auf einem Gestell im Vorflur, die ständig in Gebrauch sind. Und die ganz chicen Schuhe stehen allerdings auf dem Boden in einer Abseite, ohne Schrank, einfach auf dem Teppich. Dort bräuchten wir eine Spezialanfertigung, dafür hatten wir bislang keine Zeit. Doch dort oben hält es sich mit dem Staub in Grenzen, da der Raum kaum benutzt wird.
      Meinen einzigen richtigen langen Wintermantel habe ich sogar in einem Beutel zusammengefaltet unten in der Schublade des Kleiderschrankes liegen, da ich ihn nur alle Jahre mal brauche, denn so kalt wird es bei uns kaum. Auch eine dickere Winterjacke, für die das Gleiche gilt. Nicht so toll, denn ich hätte diese beiden lieber aufgehängt, doch mein Mann hat sich schon beschränkt, er besitzt einen Kleiderschrank, der exakt so breit ist, wie Du ihn hier für uns öffnest, da passt dann auch seine gesamte Kleidung hinein. Und damit ist unser Zimmer, in dem diese Schränke untergebracht sind, komplett ausgereizt.
      Dein Kleiderschrank scheint über Eck zu gehen. Wir mußten leider das Schlafzimmer im jetzigen Haus wechseln, da es auf der Südseite angelegt war und viel zu heiß für uns dort wurde um angenehm schlafen zu können. In das jetzige zum Garten raus paßt nicht einmal ein Kleiderschrank, daher stehen die Kleiderschränke nun im Arbeitszimmer meines Mannes ;-) So behilft man sich. Im Waldgartenhaus hatten wir einen Hülsta-Einbauschrank, das war günstiger, aber auch dieser war nicht so dicht, wie ich es von früheren Kleiderschränken kenne und ich mußte sehr häufig den Staub darin sogar feucht aufnehmen.

      Interessant, vielleicht zeige ich auch einmal meinen Kleiderschrank. ;-) Ich wurschtele aber schon mal unempfindliche Pullover auf die Schnelle in ein Fach hinein *lach* - damit mag ich mich nicht sehr lange aufhalten. Geht aber z.B. nur bei meinen Outdoorpullovern.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Dein Schrank ist so hübsch eingeräumt liebe Ari, das sieht richtig toll aus!
    Dein Sammlung an Hüten gefällt mir ebenfalls :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank :-). Darüber freue ich mich. Mir gefällt es einfach, wenn ich meine Kleidung und Accessoires ordentlich und übersichtlich einräume. So fallen mir auch die meisten Teile ins Auge und verstecken sich nicht unter einem Haufen ;-). Ich lege mir ja regelmäßig neue Kleidung oder Accessoires zu. Da möchte ich gerne die Übersicht behalten :-).
      LG
      Ari

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...